Telefon: 0221/362061

Fax: 0221/3605745

E-Mail: h.semrau-gmbh@gmx.de

Heizungstechnik

Gas Brennwert Heizung

Gas–Brennwerttechnik spart bares Geld!

Zu den innovativen und energiesparenden Heizungstechniken zählt insbesondere die Gas–Brennwerttechnik.

Vor ein paar Jahren wurde sie noch mit einem Lächeln betrachtet.

Heute ist sie auf dem neusten Stand der Technik und damit erprobt und bewährt.

Aufbau einer Gas-Brennwertheizung

Die Vorteile gegenüber der Niedertemperaturtechnik liegen klar auf der Hand:

Brennwertgeräte können die Kondensationswärme nutzen, die bei normalen Niedertemperaturgeräten durch den Schornstein verloren geht. Brennwertgeräte sind dadurch besonders effektiv. Bei der richtigen Auslegung der Systemtemperatur werden Energieeinsparungen von 10 bis 15 Prozent gegenüber modernen Niedertemperaturgeräten erzielt. Im Vergleich zu Altanlagen sind sogar Einsparungen von 20 bis 35 Prozent möglich.

„Sparsam im Verbrauch und sparsam im Umgang mit Schadstoffen“ – so lautet die Devise, die sich einige Hersteller zur Pflicht gemacht haben. Geräte mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ sind dabei besonders emissionsarm und energiesparend.

Die kompakte Bauweise der Wandhängenden Geräte ermöglicht eine Raumluft unabhängige Betriebsweise und den Einsatz in Küche, Badezimmer oder Abstellkammer. Dabei kann die Frischluft– und Abgasführung durch ein doppelwandiges Abgassystem erfolgen. Das Einsatzgebiet von Wandhängenden Brennwertgeräten reicht von Einfamilienhäusern bis zu kleinen Mehrfamilienhäusern mit oder ohne Fußbodenheizung.

Wärmetauscher in der Gas Brennwertheizung

Mit einer Leistung von 3 bis ca. 100 kW werden die Geräte mit oder ohne Warmwasserbereitung auch in Bodenstehender Ausführung angeboten. Brennwertgeräte mit einer noch größeren Leistung werden – bedingt durch das hohe Gewicht – nur bodenstehend gebaut.

Fast alle Hersteller führen in ihren Programmen auch den passenden Warmwasserspeicher in den unterschiedlichsten Größen. Dies garantiert nicht nur eine optische, sondern auch technische Abstimmung sämtlicher Komponenten.

Brennwertgeräte sind in den letzten Jahren deutlich günstiger geworden. Die Differenz zu vergleichbaren Niedertemperaturgeräten beträgt oft nur noch wenige hundert Euro. Durch die jährliche Energieeinsparung hat sich diese Investition schnell amortisiert.

Wie funktioniert so ein Brennwertkessel?

Prinzip einer Gas Brennwert Heizung